Indisches Masala Hähnchen mit Beilagen

In Anlehnung an ein Kochbuch: Original Indisch  von Meera Soda. Ein sehr tolles Kochbuch welches ich Euch nur empfehlen kann! Es lohnt sich.

           

Rezept für 4 Personen:

 

Hähnchen :

  • 2 Brathähnchen (je ca. 1,3 kg)
  • 1/2 Zwiebel fein gehackt
  • 6 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • ca. 7 EL Joghurt
  • 2 Handvoll ganze Mandeln
  • 2 EL Kreuzkümmelsamen
  • 3 cm Zimtstange
  • 2 EL Koriandersamen
  • 8 Gewürznelken
  • 1 EL schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL Kurkuma
  • etwas Salz

 

Zubereitung:

 

Die Mandeln mit den Gewürzen in einen Mixer geben und fein mahlen (Kümmel, Koriander, Zimt, Nelken, Pfeffer, Kurkuma, Mandeln). Den Joghurt in eine Schale geben, Zwiebel und Knoblauch sowie die Gewürze zugeben und alles vermengen. 

 

Die Hähnchen waschen und trocknen. An der Brust die Haut durch die Finger vom Fleisch lösen und etwas Marinade unter der Haut verteilen. Mit dem Rest die Hähnchen von außen einreiben und für ca. 10h abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

 

Den Backofen oder den Grill (indirekt) auf 200 Grad aufheizen. Die Hähnchen in eine Form geben und mit Alufolie abdecken. Für ca. 50min in den Backofen geben. Danach die Folie entfernen und nochmals 15-20min backen.

 

Dazu passen die Kichererbsenpommes von Frittenlove hervorragend :) Ein Sternekoch der ein Restaurant in Backnang führte geht ganz neue Wege und kreierte verschiedene außergewöhnliche Pommessorten. Nach dem positiven Auftritt bei "Die Höhle der Löwen" gibt es die Fritten mittlerweile schon im  Ein oder Anderen Geschäft zu kaufen.

 

https://www.fritten.love

 

   

Auberginen-Tomatenragout
  • Rapsöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1,5 Auberginen (würfeln, ca. 1cm)
  • 1 Chilischote grün (fein hacken)
  • 1 Zwiebel (fein hacken)
  • Ein kleines Stück Ingwer (reiben)
  • 350g Kirschtomaten (halbiert)
  • 5 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • etwas Salz
  • 1,5 TL Kurkuma
  • 2 TL Kreuzkümmel (fein)
  • 2 TL Koriander (fein)
  • Ein Bund Koriander (zum servieren, fein gehackt)
  • 1,5 TL Zucker
  • 50ml Wasser

etwas Naturjoghurt zu dem Gericht schmeckt hervorragend.

 

Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Tomatenmark und Knoblauch zugeben und kurz andünsten. Halbierten Tomaten in den Topf geben und für ca. 8min andünsten. Gewürze miteinander vermengen und über die Tomaten streuen. Gewürfelte Auberginen unter die Masse rühren und für ca. 25min einköcheln. Ab und an vorsichtig rühren und nochmals abschmecken.

 

 

Gehackten Koriander zum Schluss über das Gericht geben. Zu dem Gericht passt hervorragend etwas Naturjoghurt. Das Ragout lässt sich super am Vortag vorbereiten.

   

Würziger Weißkohl
  • 1/2 Weißkohl (dünn hobeln)
  • Rapsöl
  • 1 Zwiebel (in dünne halbe Ringe geschnitten)
  • 3 TL Senfsamen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kurkuma (fein)
  • 1 TL Kreuzkümme (fein)
  • etwas Cayennepfeffer
  • Salz
  • ca. 100ml Wasser
  • etwas Zitronensaft

 

Öl in einer Pfanne erhitzen, Senfsamen zugeben und etwas anrösten. Wenn die Senfsamen zu springen beginnen (lach) die Zwiebel und das Tomatenmark zugeben und ca. 4 min andünsten. Weißkohl, restliche Gewürze sowie das Wasser in die Pfanne geben und das Ganze mit Deckel ca. 15min garen. Gut vermengen und ab und an umrühren. Das Kraut sollte weich sein. Mit Salz/Pfeffer abschmecken. Mit Zitronensaft beträufeln.

 

 

Habe mir noch einen kleinen Salat aus Tomaten, Schalotten, Zitronensaft, Olivenöl und Koriander gemacht und zu den ganzen Gerichten ein Naan Brot gebacken.