Fleischspieße mit Pommes und Kraut

Zubereitung auf dem Gasgrill sowie Kochtopf und Co :)

Zutaten für ca. 4 Personen:

                   Das Fleisch:

  • 800g Schweinenacken
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 Stiele Oregano frisch
  • Saft einer Zitrone
  • 1/2 Schale der Zitrone gerieben
  • 2 Zwiebel (später für den Spieß

 

Schweinenacken in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden, dann in Würfel und in eine Schale geben. Restliche Zutaten zugeben und ca. 4h ziehen lassen (im Kühlschrank). Zwiebel achteln und die einzelnen Schichten trennen. Den Spieß abwechseln mit Fleischwürfel und Zwiebel aufstecken. Bei 180-200 Grad auf dem Drehspieß ca. 25min anrösten. 

 

 

 

 

 

            Das Tzatziki:

  • 500 g griechischer Joghurt
  • 1 Gurke
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz/Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Zitronensaft

 

Gurke in eine Schüssel reiben und salzen. Wenn sich langsam Flüssigkeit abgesetzt hat das ganze in ein Geschirrtuch geben und die Flüssigkeit rauspressen. Gurken wieder in eine Schale geben, gepressten Knoblauch, Schluck Zitronensaft, Olivenöl und Joghurt dazu. Gut durchrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und kühl stellen.

 

            Der Krautsalat:

  • 1 Weisskohl
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Mayonaise
  • 8-10 EL Weissweinessig
  • Salz/Pfeffer
  • wer hat,  1/2 TL Selleriesamen

 

Weisskohl vierteln und in dünne Streifen schneiden. Karotten reiben, Zwiebel in kleine Würfel schneiden (kann man auch grob reiben). Alle Zutaten in einer Schale vermengen und mindestens 6h ziehen lassen (besser aber über Nacht, dann is er schön durchgezogen). Ich nutze Selleriesamen (online gekauft) da es geschmacklich einfach lecker ist im Krautsalat.

 

                   Die besten Pommes :D

  • 800g mehlig kochende Kartoffeln
  • 3 Liter Erdnussöl ( gehen auch 2 Liter, dann portionsweise frittieren)
  • 4 EL Essig
  • Salz/Pfeffer

 

Kartoffeln schälen, dann in Scheiben und anschließend in Streifen schneiden (nicht zu dick, nicht zu dünn). In einer Schale mit Wasser zwischenlagern. In einem Topf 4 Liter Wasser mit 4 EL Essig aufkochen und die Kartoffelstifte darin ca. 9-11 Minuten kochen. Anschließend die Kartoffelstifte entnehmen und auf einem Tuch für ein paar Minuten trocknen lassen. Das Öl in einem Topf auf ca. 200 Grad erhitzen und die getrockneten Kartoffelstifte nach und nach (nicht zu viel auf einmal in den Topf) für ca. 1min frittieren, herausnehmen und auf einem Küchentuch platzieren. Nun kann man sie entweder einfrieren und den letzten Schritt am Tag der Zubereitung machen, oder ca. 30 Minuten warten. Das Öl wieder erhitzen und die Kartoffeln bei ca. 215 Grad für 3 bis 3,5 Minuten ein zweites Mal frittieren. Abschöpfen und in eine Schüssel mit Salz geben, umrühren und fertig. 

 

PS....natürlich kann man auch nur 2 Liter Erdnussöl verwenden, jedoch dann die Pommes portionsweise frittieren. Sie sollten einfach etwas Platz haben. ABER: Die Pommer sind der Hammer :D Gott....sie sind so gut

 

Die Pommes sind der Oberhammer. Hatte mal einen Bericht im Fernsehen gesehen über einen Imbiss/Restaurant, die die Pommes so machen.  



nach dem ersten Mal frittieren sehen sie dann so aus:

 

 

Und das Ganze angerichtet auf dem Teller :) megalecker .... nen Guten