Thai-pan

Zubereitung mit dem Moesta-Wokset oder Backofen und Pfanne

Sehr geehrte Damen und Herren der Telekom, könnten Sie bitte dafür sorgen dass mein Internet zuhause einwandfrei funktioniert! Ich möchte Ihnen auch erklären warum: Durch nicht bloggen meiner leckeren Rezepte wegen fehlender Internetverbindung kann es bei meinen netten Abonnenten zu akut auftretender Hungersnot mit Speichelflußfehlfunktion bis hin zu unkontrollierten Bewegungen am PC oder in der Küche kommen. Vielen Dank! :D So dat musste jetzt mal der lieben Telekom gesagt werden. 

 

Nun zu meinem Gericht: Ich werde dies heute mal als Variante mit Backofen vorstellen da nicht jeder zuhause einen Wok oder Grill besitzt.

 

Zutaten für 4 Personen:

                   Das Gemüse:

  • 1 kleiner Broccoli
  • 1 Hand Zuckerschoten
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 kleine Zucchini
  • 7 Pilze
  • 1 Chili
  • 1 Zwiebel
  • Salz/Pfeffer
  • Öl (Sonnenblumenöl)

 

            Fleisch: Ich habe hier Putensteak verwendet. Es geht aber auch      

                           dicker geschnittenes Putenschnitzel vom Metzger. Für 4    

                           Portionen benötigt man 3-4 dicke Stücke

            Die Sauce:

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3 EL Currypulver
  • etwas Saft einer Limette
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Korriandergrün
  • ggf. 2-3 EL Gemüsebrühe
  • Salz/Pfeffer

Gemüse waschen. Zuckerschoten längs halbieren, Broccoli in kleinere Rösschen trennen, Zwiebel achteln und auseinandertrennen, Zucchini in mundgerechte Würfel schneiden, Spitzpaprika in mittellange Streifen schneiden, Chili in kleine Ringe schneiden und die Pilze vierteln. Das ganze Gemüse in eine große Schale geben und 3-4 EL Sonnenblumenöl sowie etwas Salz (wenig) zugeben und vermengen. Alles auf ein Backpapier verteilen und bei 190 Grad für ca. 20min rösten.

 

In der Zwischenzeit Knoblauch fein hacken und in einer großen Pfanne mit 2 EL Öl andünsten. Hälfte der Kokosmilch sowie hälfte des Currypulvers zugeben, rühren und 5 min leicht köcheln (Sauce wird etwas dicker). Restliche Kokosmilch, restliches Currypulver zugeben. Nun die übrigen Zutaten (ausser Koriander) zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken (Vorsicht, da Gemüse schon gesalzen). Nochmal ein paar Minuten leicht köcheln. Ganz zum Schluß Korriander dazu.

 

Fleisch in größere Würfel schneiden, aufspießen und mit Salz/Pfeffer würzen. In einer zweiten Pfanne mit Öl auf jeder Seite scharf anbraten und dann auf minimaler Hitze (Pfanne vom Herd nehmen) ca. 5 min ziehen lassen. 

 

Zu diesem Gericht passen Reis oder Nudeln!

Wenn das Gemüse fertig ist kann serviert werden. Ich gebe einen Teil vom Gemüse in eine Schale mit etwas Reis, ein paar Löffel Sauce darüber und Spieß dazu ....fertisch

 

Arbeitet ihr mit dem Wok, dann einfach jedes Gemüse wegen unterschiedlicher Garzeiten  extra im Wok anbrate und anrösten, entnehmen, dann die Sauce im Wok zubereiten und zum Schluss entweder das Gemüse in die Sauce geben oder extra servieren. Den Spieß kann man natürlich auf dem Grill zubereiten und in indirekter Zone ziehen lassen.

 

:)